Die Leitung

ERNST BARTMANN

Komposition und musikalische Leitung.

Ernst Bartmann

Vita:

geboren 1976 in München. Nach dem Abitur 2001 Studium der Kirchenmusik an der Universität Mozarteum Salzburg. Anschließend bis 2007 Studium der Kompositionslehre und Chorleitung an der gleichen Universität. Seit 2007 Doktoratsstudium Musikwissenschaft an der Universität Mozateum Salzburg.

Seit 2005 erscheinen seine Kompositionen beim Musikverlag Ricordi.

Auszeichungen:

2. Preis beim Orgelwettbewerb in Borca di Cadore 2000; 1. Preis beim Orgelwettbewerb in Kaltern 2001; Tassilopreis für die Aufführung von Mendelssohns „Antigone“ 2001; Würdigungspreis der Republik Österreich 2002.

Als Dirigent brachte Ernst Bachmann eine Vielzahl von Oratorien und symphonischen Chorwerken zur Aufführung wie das Weihnachtsoratorium von Bach, das Requiem von Mozart, die 2. Symphonie Mendelssohns, Honeggers König David oder die Carmina Burana von Orff.

Daneben arbeitete er als Komponist und ist außerdem als Dozent bei den Chorwochen des Bayerischen Sängerbundes tätig. Im Mai 2001 wurde in der Kollegienkirche Salzburg sein Oratorium“Josheb Keruwim“ für sieben Solisten, Doppelchor, Orchester und räumlich aufgeteilte Instrumentalisten uraufgeführt.

2004 schuf er für die Firma Siemens (München) die Musik zu zwei Videoclips, im Jahr 2005 machte er die Musik zum Kurzfilm „Wolfstraum“  (Publikumspreis auf den Filmfestivals 2006 in Landshut sowie in Brooklyn1 USA).

2005 erarbeitete er außerdem zusammen mit seinen Kollegen Manuel de Roo und Josef Irgmaier das „New Sound Cookbook“, eine Sammlung von 36 Instrumentalstücken für variable Ensembles, das in Burghausen uraufgeführt wurde und bei Ricordi verlegt ist. Weitere Werke im Bereich Chormusik, Kammermusik und Musiktheater ergänzen sein musikalisches Schaffen.

ANDREAS WIEDERMANN

Inszenierung

Geboren 1978.

0. Studium Regie:
Universität Mozarteum Salzburg
„Topographie des Erinnerns“ / Diplomarbeit zum Werk von Andrej Tarkovskij

I. Inszenierungen an Theatern

Theater Trier: „Bash“ Neill LaBute
Theater Trier: „Nervenfieber“ nach Heinrich von Kleist
Theater Regensburg: „Quartett“ Heiner Müller
Orphtheater Berlin: „Die Nacht kurz vor den Wäldern“ B.M. Koltès
Orphtheater Berlin: „Unter Tage“ nach Johann Peter Hebel
Ballhaus Ost Berlin Bayer: Die Nacht kurz vor den Wäldern“ B.M.Koltès
Staatsschauspiel München:„Gesäubert“ Sarah Kane
Turmtheater Regensburg: „Der Gehülfe“ Robert Walser
Turmtheater Regensburg: „Kleine Eheverbrechen“ Eric-Emmanuel Schmitt
Turmtheater Regensburg: „Warten auf Godot“ Samuel Beckett
Turmtheater Regensburg: „Die Chorprobe“ Dietmar Bittrich
Turmtheater Regensburg: „Sag nix“ Fitzgerald Kusz
Turmtheater Regensburg: „Das Abschiedsdinner“ M.Delaporte und A.de la Patelliere
Turmtheater Regensburg: „Eine Sommernacht“ David Greig und Gordon McIntyre
Mainfranken Theater Würzburg: „Comedian Harmonists“ Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Mainfranken Theater Würzburg: „Garten der Lüste“ nach „Rinaldo“ G.F.Händel /Bearbeitung B.Warnecke+A..Wiedermann
Turmtheater Regensburg: „Wunder gibt es immer wieder“ Gisela Maria Schmitz
Mainfranken Theater Würzburg: „Die Zauberflöte“ W.A.Mozart

II.Produktionen Theater ImPuls

„Begehren“ J.M.Bernet i Jornet
„Roberto Zucco“ B.M.Koltès
„One for the Road“ Harold Pinter
„“In seinem Garten liebt Don Perlimplin Belisa“ F.G.Lorca „Quartett“Die Krankheit“ Heiner Müller M.Duras
„ Die Kleinbürgerhochzeit“ Bertolt Brecht
„Songs eines bekannten unbekannten Komponisten“ zum 100. Geburtstag von Kurt Weill „Woyzeck“ Georg Büchner
„Du bist das Ich“ W.Shakespeare Sonette
„Heimat?Kenn ich nicht“ Ödön von Horvath Stzenen/Prosa
„Nur Träume kein Schlaf“ Franz Kafka Collage nach Erzählungen
„Schlachtplatte.Ein deutscher Abend.“ nach Heiner Müller, George Tabori,Thomas Bernhard „Die Präsidentinnen“ Werner Schwab
„Die Frage“ Rumänische Märchen
„Der Kleine Prinz“ A. De Saint-Exupery
„Hamlet“ William Shakespeare
„Ein Weihnachtsmärchen“ Charles Dickens
„Operette“ Witold Gombrowicz
„Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ Andersen
„Da ich ein Knabe war“ Variationen zu W.A.Mozart
„Kasimir und Karoline“ Ödön von Horvath
„Nussknacker und Mausekönig“ E.T.A.Hoffmann
„Die Perser“ Aischylos
„Ein Mittsommernachtstraum“ William Shakespeare
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ Heinrich Böll
„Rippen/Wände“ I.Sajko
„Das versunkene Festgeschenk“ Hans Fallada
„Die Maßnahme“ Bertotl Brecht
„Maß für Maß“ William Shakespeare
„Felix holt Senf“ Erich Kästner
„Die Nashörner“ Eugène Ionesco
„Weibergeschichten“ Anton Cechov
„Krabat“ Otfried Preußler
„Winter-Kreuzfahrt“ W.Somerset Maugham
„“A Story of Wall Street“ nach H.Melville ́s „Bartleby“
„ Mr. Big“ Woody Allen + „Die Spur“ Karel Capek
„Grimms Märchen Gebr. Grimm
„In Stahlgewittern“ Ernst Jünger/ Europa-Trilogie- The Past
„Whiskey für den Weihnachtsmann“ John B.Keane, Siegfried Lenz,Robert Gernhardt „Jugend ohne Gott“ Ödön von Horvath/Europa-Trilogie- The Present
„Die 39 Stufen“ P.Barlow und Alfred Hitchcock
„Clockwork Orange“ nach Anthony Burgess/ Europa-Trilogie The Future
„Des Kaisers neue Kleider“ Märchen aus aller Welt
„Moby Dick“ nach dem Roman von Herman Melville
„The Purple Rose of Cairo“ nach dem Film von Woody Allen
„Der Kleine Prinz“ Antoine de Saint-Exupéry
„Der Zauberberg“ nach dem Roman von Thomas Mann
„Ladies Night“ von Stephen Sinclair & Anthony McCarten
„Mephisto“ nach dem Roman von Klaus Mann
„Ladies Night 2 – Raging On !“ von Stephen Sinclair und Anthony McCarten „Früchte des Zorns“ von John Steinbeck Theaterverfilmung
„Stille Nacht I-V“ Weihnachtserzählungen Verfilmung „Der kaukasische Kreidekreis“ Bertolt Brecht

III. Produktionen Theater Plan B

„Motortown“ Simon Stephens
„Der Weltverbesserer“ Thomas Bernhard
„Juri“ Fabrice Melquiot
„Fremdkörper“ Aiat Fayez
„Die Möwe“ Anton Cechov
„Macbeth“ William Shakespeare/Trilogie der Macht I
„“Das Produkt“ Mark Ravenhill
„Die Blumen des Monsieur Ibrahim“ Eric-Emmanuel Schmitt
„Julius Caesar“+“Antonius und Cleopatra“ W.Shakespeare/ Trilogie der Macht II „Der Besuch der alten Dame“ Friedrich Dürrenmatt
„Die Wahlverwandtschaften“ nach J.W.von Goethe
„Kleiner Mann-was nun“ nach Hans Fallada
„Alte Meister“ von Thomas Bernhard
„Lords of War“ W.Shakespeare/ Trilogie der Macht III Theaterverfilmung
„Die Blechtrommel“ Günter Grass Theaterverfilmung / Theaterproduktion „Szenen einer Ehe“ nach dem Film von Ingmar Bergman
„Don Quijote und Sancho Panza“ sehr frei nach Miguel de Cervantes

IV. Auftragsarbeiten Sprechtheater

„Die Nibelungen“ Festspiel von Andreas Wiedermann
„Pat Garrett jagt Billy the Kid“ nach Michael Ondaatje
„…und immer wieder wahr“ nach Gebr. Grimm,Brecht,Bettelheim,Bayer.Landesbank
„Tortilla Flat“ nach John Steinbeck
„Der Bayrische Jedermann“ nach H.v.Hofmannsthal/ O.Weber
„Die Nibelungen“ Neuinszenierung
„Der Bayrische Jedermann“ auf Schloß Herrenchiemsee
„Wir kriegen die Krise“ Fröhliche Wissenschaft
„Agnes Bernauer“- Festspiele Regie-Beratung
„Der Bayrische Jedermann“
„Der Alte König in seinem Exil“ Arno Geiger
„Der Bayrische Jedermann“ Brunnenhof der Residenz München
„Die Nibelungen“ Festspielneufassung/Inszenierung
„Die Traumbeschauten“ Ein Abend um Egon Schiele von Laura Vogt/ inscriptum CH- St. Gallen „Agnes Bernauer“ Neues Festspiel 2019 Dramaturgie/Inszenierung

V. Auftragsarbeiten Musiktheater

„Nostradamus“ Musical von R.Boggasch und J.Reitmeier „Oliver!“ Musical von Lionel Bar
„Die Bernauerin“ von Carl Orff
„Le Cinesi“ Opernserenade Chr.W.Gluck für Gluck-Festival „Sunset Boulevard“ Musical von Andrew Lloyd Webber
„Jekyll & Hyde“ Musical von Leslie Bricusse und Frank Wildhorn „Doktor Schiwago“ Musical von Lucy Simon and Simon Weller „Der Freischütz“ Carl Maria von Weber
„Das Liebesverbot“ Richard Wagner für Int. Richard Wagner Kongress

VI.Produktionen Opera Incognita Musiktheater

„Armide“ Chr.W.Gluck
„Axur“ Antonio Salieri
„Dardanus“ Jean-Philippe Rameau
„Andromeda Liberata“ Antonio Vivaldi et.al.
„Genoveva“ Robert Schumann
„Idomeneo“ W.A.Mozart
„Edgar“ Giacomo Puccini
„Die Fledermaus“ Johann Strauss
„La Cenerentola“ G.Rossini
„La Clemenza di Tito“ W.A.Mozart
„La Bohème“ G.Puccini
„The Turn of the Screw“ Benjamin Britten
„Die Lustige Witwe“ Franz Lehár
„Orphée et Eurydice“ Chr.W.Gluck
„The Turn of the Screw“ RODEO-Festival München
„Hänsel und Gretel“ E.Humperdinck
„Der Bajazzo“ R.Leoncavallo
„Stiffelio“ G.Verdi
„Nicht von dieser Welt“ Cole Porter
„“Rienzi“ Richard Wagner
„Ordinary days“ Adam Gwon
„Gianni Schicchi“ G.Puccini +“The Telephone“ Gian Carlo Menotti „Carmen“ Georges Bizet
„Kiss Me. Kate“ Cole Porter
„Dido and Aeneas“ Henry Purcell + „The Rape of Lucreatia“ Benjamin Britten „Tosca“ Giacomo Puccini
„Aida“ Giuseppe Verdi
„Eine Nacht in Venedig“ Johann Strauß
„Die Opernprobe“ Albert Lortzing / „Die Abreise“ Eugen d`Albert
„Die Hugenotten“ Giacomo Meyerbeer

VII.Seminare/Vorträge

„Theater-Workshop“ für Bezirk Oberbayern
Universität Bayreuth- Seminar für roman. Lieraturwissenschaft
HS für Musik und Theater München- RegieKlasse
LMU München- Theaterwissenschaft
PMI Southern Germany Chapter Munich-Projektmanagement Oper HS für Musik und Theater München „Regie“

VIII. Veröffentlichungen

„Am Frost“ Lyrik
„20.000 Meilen unter den Meeren“ Stück nach Jules Verne
von Schäfer/Voss/Wiedermann im Ahn&Simrock Bühnen-u.Musikverlag Hamburg

IX. Preise

AZ-Stern des Jahres Regisseur
tz-Rosenstrauss des Jahres Oper
tz-Rosenstrauss des Jahres Regie
6 x AZ-Stern
9 x tz-Rose Kulturförderpreis der Stadt Straubing

X. Gefördert von

Landeshauptstadt München, Fonds Darstellende Künste, Kulturfonds Bayern, Kulturstiftung Stadtsparkasse München, Bezirk Oberbayern, Bezirk Niederbayern,
Stadt Straubing, Seilermeister-Regensburger-Stiftung, Richard-Wagner-Verband München

Stand: 03/2022